Berufsunfähigkeit ist nicht immer endgültig – meist tritt sie nur zeitweise auf

Das Risiko der Berufsunfähigkeit wird gerne unterschätzt oder ausgeblendet. Dies hat auch damit zu tun, dass häufig ein falsches Verständnis vorliegt. Etliche Personen gehen davon aus, dass es sich um einen endgültigen und somit dauerhaften Zustand handelt, d.h. man scheidet aufgrund von Verletzung oder Erkrankung für immer aus dem Berufsleben aus.

Zugegeben: Die Berufsunfähigkeit dieser Art gibt es, allerdings tritt sie bei weitem nicht so häufig auf wie die vorübergehende Berufsunfähigkeit. Unter ihr ist zu verstehen, dass Personen zeitweise aus dem Berufsleben ausscheiden, beispielsweise für die Dauer mehrerer Monate oder Jahre. Gerade in Zeiten, in denen psychische Erkrankungen immer häufiger auftreten, ist dies vermehrt der Fall. Die Betroffenen lassen sich behandeln, doch häufig dauert es relativ lange, d.h. ggf. mehrere Jahre, bis sie wieder einer beruflichen Tätigkeit nachgehen.

Bei der Rückkehr in das Arbeitsleben verhält es sich häufig so, dass sie nicht zum alten Job erfolgt. Dort könnte es leicht zu Rückfällen oder einer Verschlechterung kommen. Als Folge werden neue berufliche Wege eingeschlagen – ganz mit dem Ziel, künftig eine höhere Lebensqualität am Arbeitsplatz zu genießen, auch wenn dies unter anderem bedeuten kann, ganz anderen Aufgaben nachzugehen und ggf. ein niedrigeres Einkommen zu erzielen.

Viele Menschen sind dann glücklich, weil sie sich wieder einer Aufgabe widmen können, aber insgesamt weniger Stress haben. Der Weg bis dorthin kann jedoch ein weiter sein, d.h. womöglich wird über einen längeren Zeitraum kein Einkommen erzielt. Genau dann ist die Berufsunfähigkeitsversicherung von großem Nutzen, da sie eine enorme finanzielle Unterstützung leistet – zumindest wenn sie im Vorfeld richtig gestaltet wurde. Erst im Beitrag der vergangenen Woche haben wir darauf hingewiesen, wie ungemein bedeutsam es ist, die Tarifwahl ernst zu nehmen und den finanziellen Umfang der Absicherung ausreichend zu gestalten.

Deine Meinung ist uns wichtig

*