BU Interessenten müssen ihre finanzielle Situation besser einschätzen

Berufstätige zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu überzeugen, ist im Grunde schon schwer genug. Die meisten Personen möchten sich mit diesem Thema nicht beschäftigen und außerdem ist ihnen viel daran gelegen, den Versicherungsbeitrag möglichst gering zu halten. Infolge nehmen sie sich nur wenig Zeit und setzen auf eine vergleichsweise niedrige Absicherung.

Mit niedriger Absicherung ist gemeint, dass sie im Versicherungsvertrag eine relativ kleine BU Rente festsetzen. Der Grund ist simpel: Eine niedrige Rendite verspricht einen geringen Beitrag. Außerdem wird das Risiko der Berufsunfähigkeit ohnehin für gering eingeschätzt. Folglich zeigen sich viele Personen mit solch einer Absicherung zufrieden. Der Ernstfall wird gerne unterschätzt. Die meisten Personen gehen davon aus, sich auch dann immer noch finanziell über Wasser halten zu können. Außerdem wird an die Ersparnisse gedacht: Diese werden schon reichen, um einige Jahre lang durchzuhalten.

Doch die Realität sieht vollkommen anders aus. Mit den Ersparnissen kommen die meisten Personen nicht besonders weit. Zum einen sind die Ersparnisse meist nicht sonderlich hoch bemessen. Ein paar tausend Euro mag zwar fast jedermann gespart haben, doch um mehrere Jahre von seinen Ersparnissen leben zu können, bedarf es deutlich größerer Ersparnisse. Selbst einen unteren sechsstelligen Betrag darf man nicht unterschätzen. Zum anderen wären da noch die Kosten der Lebenshaltung: Diese Kosten lassen sich längst nicht so sehr reduzieren, wie viele Leute zunächst vermuten. Gewisse Kosten sind unvermeidbar, zumal das Risiko der Inflation ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden darf.

In Anbetracht all dieser Besonderheiten ist es empfehlenswert, bei der BU Rente nicht zu vorsichtig zu sein bzw. sie nicht zu knapp anzusetzen. Im Ernstfall wird man jeden Euro zu schätzen wissen. Gerade wenn man über keine oder nur sehr geringe Ersparnisse verfügt und es nicht viele Personen gibt, sich sich um einen kümmern können, wählt man besser eine höhere Absicherung.

Deine Meinung ist uns wichtig

*