Mehr Berufstätige haben mit Depressionen zu kämpfen

Die gesundheitlichen Gründe, weshalb Menschen für längere Zeit oder gar dauerhaft aus dem Berufsleben ausscheiden, können sehr verschieden sein. Früher waren es vor allem Rückenprobleme, die große Sorgen bereiteten. Heute ist dies immer noch so, jedoch wurden sie längst vom Spitzenplatz verdrängt. Den haben längst psychische Erkrankungen eingenommen – auch wenn dies viele Menschen nicht wahrhaben möchten.

[Weiterlesen…]

Die Dread Dissease Versicherung ist besser als ihr Ruf

In Deutschland ist die Berufsunfähigkeitsversicherung bereits seit langer Zeit fest verankert. Anders verhält es sich im Ausland, insbesondere im angelsächsichen Bereich. Dort gibt es zwar ähnliche Lösungen, jedoch gilt die Dread Dissease Versicherung als besonders beliebt. Bereits seit etlichen Jahren ist sie auch in Deutschland verfügbar, allerdings wird sie am Markt kaum beworben. Zugleich ziehen es etliche Berater und Vermittler vor, ihren Kunden lieber zum Abschluss einer BU Versicherung zu raten.

[Weiterlesen…]

Weshalb sich das Vergleichen von Tarifangeboten so schwierig gestaltet

Mehrfach haben wir auf die Komplexität hingewiesen, die mit dem Thema Berufsunfähigkeitsschutz verbunden ist. Interessenten unterschätzen oftmals die Tiefe der eigentlichen Materie, mit der sich sie auseinandersetzen müssen. Natürlich könnte hierauf verzichtet werden, allerdings könnte es dann passieren, dass ein unzureichender Versicherungsschutz abgeschlossen wird.

[Weiterlesen…]

LOL ( Loss of Licence Versicherung) die Berufsunfähigkeitsversicherung für Piloten

Ein Pilot benötigt eine spezielle Absicherung in der Berufsunfähigkeitsversicherung, die Loss of Licence Versicherung. Diese Absicherung stellt auf die Tätigkeitkeit als Verkehrsflugzeugführer ab und ist so eine massgeschneiderte Versicherung für den Flugzeugführer.

Es gibt nur wenige Versicherungsgesellschaften die den Beruf Pilot überhaupt versichern. Noch wenigere berücksichtigen das Risiko Lizenzverlust mit einer auf das Berufsbild abgestimmten Klausel, die genau auf die Bedürfnisse des versicherten Cockpitpersonals abgestimmt ist.

Bei dieser  speziellen Absicherung kommt es sehr darauf an, dass die dem Versicherungsvertrag zugrunde liegende Fluguntauglichkeitsklausel dem Bedarf entspricht.

Die Klausel der Gesellschaften, die eine solche Versicherung gegen Fluguntauglichkeit überhaupt anbieten, beinhaltet oft gefährliche Fallstricke, die bei Abschluss der Versicherung nicht immer auf den ersten Blick erkennbar sind.

So kommt es vor, dass sich der Pilot mit einer Loss of Licence Versicherung (LoL), die er abgeschlossen hat in Sicherheit wiegt und es im Leistungsfall ein böses Erwachen gibt, weil es Ausschlüsse im Bedingungswerk gibt, die bei Abschluss des Vertrages als nicht wichtig angesehen wurden.

Wenn sich ein Pilot mit der Loss of Licence Versicherung beschäftigt, muss ihm bewusst sein, dass ein falscher oder unzureichender Versicherungsschutz keine ausreichende Absicherung bietet.

Hier setzt unser Angebot an. Wir wollen, dass Sie als Flugzeugführer die beste Loss of Licence Versicherung erhalten. Wir arbeiten in diesem Bereich mit marktführenden Versicherungsgesellschaften zusammen.

http://www.loss-of-licence-versicherung.de/loss-of-licence-hinweise.html

Zeit zur finanziellen Absicherung gegen Berufsunfähigkeit

Im letzten Beitrag aus dem vergangenen Jahr hatten wir es schon angedeutet: Im neuen Jahr ist es für zahlreiche Menschen an der Zeit, endlich das Risiko der Berufsunfähigkeit abzusichern. Wer es gegen Ende 2014 nicht mehr geschafft hat, einen Vertrag zu unterschreiben, sollte jetzt aktiv werden. Zwar können unter Umständen andere Konditionen gelten, doch letztlich ist dies nur zweitrangig. Beim Thema Berufsunfähigkeitsversicherung geht es darum, einen soliden Schutz zu erhalten. Diesen sollte man möglichst früh abschließen – wer das Thema immer wieder aufschiebt, ist nicht versichert und muss bei einem Eintritt außerdem mit höheren Beiträgen rechnen.

[Weiterlesen…]

Attraktive Konditionen in der BU-Versicherung jetzt sichern

Wieder einmal ist fast ein Jahr vorüber und so mancher Arbeitnehmer wird die besinnlichen Tage nutzen, um über die eigene Zukunft nachzudenken. Vielen wird dann bewusst, dass sie auf den Schutz einer Berufsunfähigkeitsversicherung nicht verzichten sollten, immerhin geht es hierbei um ein ganz wichtiges Thema.

[Weiterlesen…]

Private Altersvorsorge ist auch für Staatsdiener ein wichtiges Thema

Staatsdienern wird häufig nachgesagt, sie würden über ein gutes Einkommen verfügen und vor allem bei ihren späteren Pensionen richtig gut abschneiden. Allerdings gilt es mit solchen Aussagen vorsichtig zu sein, denn letztlich kommt es sehr darauf an, in welcher Position jemand arbeitet. Es gibt etliche Beamte sowie Angestellte im öffentlichen Dienst, die keine hohen Einkommen erzielen und vor allem im Ruhestand finanziell kürzer treten müssen – teilweise sogar ganz erheblich.

Leider verhält es sich auch bei dieser Personen- bzw. Berufsgruppe so, dass das Thema Ruhestand gerne verdrängt wird. Doch erst vor wenigen Tagen ist ein Ratgeber der Stiftung Warentest erschienen, der auf dieses Thema aufmerksam macht. Es wurde von einem Experten geschrieben, der früher selbst im als Staatsdiener gearbeitet hat und sich mit den Pensionen und Renten hervorragend auskennt.

Er warnt vor einer Rentenlücke, mit der zahlreiche Staatsdiener zu kämpfen haben, wenn sie erst in den Ruhestand gehen. Teilweise drohen ganz erhebliche Einschnitte, sodass es unmöglich bleibt, den bisherigen Lebensstandard zu halten. Allerdings weist er zugleich auf die Möglichkeit hin, private Altersvorsorge zu betreiben und somit eine Absicherung zu schaffen.

Der Ratgeber enthält konkrete Tipps zur privaten Altersvorsorge. Vor allem werden einzelne Finanzprodukte detailliert dargestellt und auch hinsichtlich ihrer Bedeutsamkeit bewertet. Der Autor macht deutlich, dass die persönliche Situation – insbesondere das Alter – maßgeblich darüber entscheidet, welche Form der privaten Altersvorsorge für Beamte gut geeignet ist. So können vor allem junge Menschen darüber nachdenken, sich an den Finanzmärkten zu engagieren bzw. in Fonds einzuzahlen. Ältere Berufstätige sollten damit hingegen vorsichtig sein, weil sie erhebliche Verluste womöglich nicht lange genug aussitzen können.

Pflegezusatzversicherung: Bürger sind interessiert, aber dennoch unentschlossen

Das Modell der Großfamilie hat schon seit geraumer Zeit ausgedient. Ältere Menschen können nicht mehr mit einer Betreuung und Pflege durch ihre Kinder oder Enkel rechnen. Häufig wohnen diese in entfernten Regionen, sodass Senioren auf sich selbst gestellt sind. Tritt eine Pflegebedürftigkeit ein, bleibt meist keine andere Wahl, als auf Pflegedienstleister zurückzugreifen.

[Weiterlesen…]

Auszahlung und Leistung in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Fernsehwerbung der Versicherer hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Mehr als je zuvor gehen die Versicherer auf die Betreuung ihrer Kunden ein. Eine erstklassige Betreuung wird versprochen, damit Schadensfällen gar nicht erst zu Problemfällen werden. Schnelle Auszahlungen und weitere Unterstützung werden versprochen. Dabei sieht die Realität oft ganz anders aus, viele Versicherungsnehmer können dies bestätigen.

[Weiterlesen…]

Große Auswahl an PKV-Tarifen – Situation bei BU-Versicherung ist ähnlich

Viele Bürger würden gerne in die private Krankenversicherung wechseln, um so in den Genuss niedrigerer Versicherungskosten zu gelangen. Doch ein Wechsel will gut vorbereitet sein, immerhin ist die Auswahl an Tarifen ungemein groß. Zugleich sind die Unterschiede, die zwischen den einzelnen Tarifen bestehen, sehr groß – ein PKV-Ranking, das vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde, bestätigt dies.

[Weiterlesen…]