Kurz vor Weihnachten: An die Familie denken und auf die BU Versicherung setzen

Keine andere Zeit ist so besinnlich wie die Advents- und Weihnachtszeit. Besonders Eltern wird in diesen Tagen sehr bewusst, welch große Verantwortung sie doch tragen. Immerhin geht es darum, die Kinder bzw. schlussendlich sogar die gesamte Familie zu versorgen. Im Regelfall bedeutet dies, einer Arbeit nachgehen zu müssen. Mit dem Lohn oder Gehalt bestreitet die Familie ihren Lebensunterhalt.

Für die meisten Personen ist es selbstverständlich, Arbeiten gehen zu können. Allerdings kann sich dies ändern. Unfälle und Krankheiten führen immer wieder dazu, dass Personen von heute auf morgen berufs- oder sogar erwerbsunfähig werden. Plötzlich finden sie sich in einer ganz anderen Situation wieder: Aufgrund ihrer gesundheitlichen Einschränkungen befinden sie sich nicht mehr in der Lage, ein Einkommen zu erzielen und somit für die Familie zu versorgen.

Wer auf den Schutz einer Berufsunfähigkeitsversicherung verzichtet, geht ein hohes Risiko ein. Schließlich gibt es vom Staat kaum noch finanzielle Unterstützung. Wenn man keine Familie hat, ist der Druck nicht ganz so groß: Letztlich muss jeder selbst wissen, wie er für sich vorsorgen möchte. Hat man jedoch Familie, ist die Situation eine andere. Dann ist man es der Partnerin oder dem Partner und vor allem den Kindern schuldig, Vorsorge zu leisten.

Denjenigen, denen jetzt in der Adventszeit bewusst wird, welch große Verantwortung sie tragen und wie wichtige ihre berufliche Tätigkeit für die Familie ist, sollten aktiv werden. Selbstverständlich muss jeder am Ende selbst entscheiden, ob er sich versichern möchte. Prinzipiell ist es sinnvoll, diesen Weg einzuschlagen. Zumal es nicht schadet, sich zumindest zu informieren. Viele Personen werden überrascht sein, für welch niedrigen Beitrag der Schutz einer solch bedeutenden Versicherung bereits erhältlich ist.

Deine Meinung ist uns wichtig

*