Lebensversicherung ist kein Ersatz für die Berufsunfähigkeitsversicherung

Auch wenn es hier im Blog bereits unzählige Male erwähnt wurde: Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU Versicherung) ist eine der mit Abstand unbeliebtesten Versicherungen überhaupt. Zwar sind sich viele Berufstätige der Bedeutung dieses Versicherungsschutzes bewusst. Doch der Versicherungsbeitrag schreckt sie ab, einen Abschluss zu tätigen. Viele Menschen sind nicht dazu bereit, sich finanziell ein wenig einzuschränken. Stattdessen gehen sie lieber ein höheres Risiko ein.

Einige Personen nehmen an, sie würden einen solchen Versicherungsschutz ohnehin nicht benötigen, da sie bereits über andere Versicherungen verfügen. So wird beispielsweise immer wieder gerne auf die Lebensversicherung verwiesen. Allerdings hilft diese nur kaum weiter: BU Versicherung und Lebensversicherung dienen jeweils einem vollkommen anderen Zweck.

Mit einer Lebensversicherung sichert man ausgewählte Personen (im Regelfall den Partner oder die Kinder) finanziell ab. Wenn der Versicherungsnehmer stirbt, ist für die Hinterbliebenen zumindest vorübergehend gesorgt, weil die Versicherungssumme an sie ausgezahlt wird. Im Falle einer Berufsunfähigkeit oder einer Erwerbsunfähigkeit nützt dieser Schutz daher zunächst einmal nichts.

Nachdem dieses Argument genannt wurde, verweisen die Gesprächspartner sehr gerne auf die Möglichkeit, eine Lebensversicherung verkaufen und somit schnell Geld beschaffen zu können. Doch auch dieses Argument ist nicht besonders stichhaltig. Wer mit dem Geld aus einer Lebensversicherung über die Runden kommen möchte, muss schon sehr viel bzw. jahrelang fleißig eingezahlt haben. Meist kommt aber noch nicht einmal ein höherer fünfstelliger Betrag zustande.

Außerdem darf nicht der Faktor Zeit vergessen werden. Angenommen man könnte durch einen Verkauf der Lebensversicherung rund 50.000 Euro einnehmen, so kommt man mit diesem Geld trotzdem nicht sehr weit. Wer beispielsweise 1.500 Euro davon jeden Monat entnimmt, kommt dank der Erzielung von Zinsen gute drei Jahre lang finanziell über die Runden. Dies ist letztlich ein sehr kurzer Zeitraum. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die eine solch hohe BU Rente bis zum Renteneintritt oder noch wesentlich länger zahlt, verspricht einen deutlich größeren Nutzen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*