Volkswohl Bund hat die BU neu berechnet

Mehr Kunden soll in die Berufsunfähigkeitsversicherung der VOLKSWOHLBUND Lebensversicherung a.G. gelockt werden und zwar unter anderem durch die Neukalkulation, was einigen akademischen und kaufmännischen Berufsgruppen eine Vergünstigung von bis zu 26% bringen kann.

Selbstständige in Kammerberufen haben darüber hinaus ab sofort die Möglichkeit eine Nachversicherung ohne neue Gesundheitsfragen zusätzlich abzuschließen. So können zum Beispiel Anwälte, Ärzte oder Steuerberater bei Abschluss einer beruflichen Qualifikation ihre BU-Rente ohne neue Gesundheitsfragen auf bis zu 4.000 Euro erhöhen. Auch können Studenten mit der neuen VOLKSWOHL BUND-BU pauschal statt bisher 1.250 Euro bis zu 1.500 Euro Monatsrente absichern.

In der BU PLUS mit Pflegeschutzbrief hat der Kunde jetzt auch die Option während der BU-Versicherungsdauer eine selbstständige Pflegeversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung abzuschließen. Das konnte der Versicherte bisher erst zum Versicherungsende durchführen. Außerdem gibt es jetzt die doppelte Rentenleistung im Pflegefall während der BU-Versicherungsdauer schon ab zwei statt bisher ab drei ADL (activities of daily living).

Deine Meinung ist uns wichtig

*